Allgemeiner Ablauf

Treffpunkt:

Der Treffpunkt wird vorab individuell vereinbart, je nachdem welcher Startplatz gewählt wird. Meistens jedoch beim Landeplatz in der Postleite in 9900 Lienz, oder bei der Talstation der Lienzer Bergbahnen Hochstein oder Zettersfeld. Sobald der perfekte Startplatz gewählt wurde geht es mit dem Auto, oder der Gondel und dem Sessellift auf den Berg Richtung Startgelände.

 

Einweisung:

Dort gibt es von deinem Pilot Manfred, einem Vollprofi im Gleitschirmsport eine genaue Einweisung und Erklärung über den Start/Flug- und Landeablauf.

 

Startvorbereitungen:

Nachdem er dir den Sitzgurt und den Helm angepasst und gecheckt hat,  kann das "Abenteuer" Gleitschirmfliegen losgehen!

 

3-2-1-LOS!

Nach nur wenigen Schritten und einem kurzen Anlauf geht es hoch hinaus und du schwebst frei wie ein Adler durch die Lüfte, genießt pure Lebensfreude und grenzenlose Freiheit. Beim Start ist es wichtig, so lange mitzulaufen bis du keinen Boden mehr unter den Füßen spürst und abhebst...

 

Flug:

...und jetzt fliegst du! Mach es dir gemütlich und genieß´ eine der spektakulärsten Aussichten auf die Lienzer Dolomiten, die Hohen Tauern und die rundumliegende Bergwelt - die Sonnenstadt Lienz liegt dir förmlich zu Füßen.

In der Luft kannst du dich entscheiden: "Ein gemütlicher Genussflug, oder doch lieber ein bisschen mehr Action?"

 

Landung:

Sobald ihr im Landeanflug seid, richtest du dich ganz einfach auf, streckst deine Beine aus und wirst wieder sanft am Boden abgesetzt.

 

Voraussetzungen:

  • normale körperliche Fitness
  • 30 kg bis max. 110 kg Körpergewicht

Was ist mitzubringen:

  • gute Laune :-)
  • robuste, rutschfeste, knöchelhohe Schuhe
  • bequeme dem Wetter und der Jahreszeit angepasste Freizeitbekleidung
  • ggf. Windjacke
  • ggf. Handschuhe

Gut zu wissen:

  • Wird der Tandemflug aufgrund des Wetters (Regen, starker Wind, starker Nebel) verschoben, erfolgt ein Ersatztermin
  • Kosten für Taxi/Liftkarte/Bergfahrt nicht im Preis inkludiert!
  • Kinder und Minderjährige mit Einverständnis eines Erziehungsberechtigten